Aktuelles aus dem Bildungsnetzwerk


19. Oktober 2022

schnuppy.ch – Es geht los!

Rund 80 interessierte Personen nahmen an der Orientierungsveranstaltung zu schnuppy.ch vom 19. Oktober 2022 im Trafo Baden teil. Sie diskutierten die Eigenschaften der Plattform und klärten offene Fragen.

Hier geht es zur Präsentation

Vorteile, Bewerbungsablauf und Philosophie

Gute Gründe, sich für schnuppy.ch zu engagieren

Registrierung für Firmen

Schulhausdelegierte melden sich per Mail bei

Bei Fragen: oder

27. September 2022

Neuer Höchststand: 59 Mitglieder im Bildungsnetzwerk

Wir begrüssen herzlich:

zeka Baden

Gewerbeverein Wasserschloss

Tägi AG

apprendo gmbh

Haechler AG

15. August 2022

Einladung zur Orientierungsveranstaltung schnuppy.ch

schnuppy.ch ist eine Online-Plattform zum Vermitteln und Verwalten von Schnupperlehrstellen. Die Plattform stellt die tatsächlich verfügbaren Schnuppergelegenheiten klar und übersichtlich dar, erleichtert den Planungs- und Anfrageprozess, bezieht Eltern und Lehrpersonen mit ein und unterstützt Firmen beim Management von Angebot und Nachfrage. schnuppy.ch ist eine Plattform ausschliesslich für Schnupperlehrstellen. Die Plattform ist inzwischen in den Bezirken Dielsdorf, Bülach, Zürich-Stadt, Affoltern a.A., Pfäffikon, Winterthur und Will (SG) etabliert und erfreut sich wachsender Nachfrage und Beliebtheit.

Der Vorstand des Bildungsnetzwerks Aargau Ost hat nach eingehender Vorprüfung beschlossen, den Aufbau von schnuppy.ch in seinem Einzugsgebiet als Supportorganisation zu unterstützen. Auch der Aargauische Gewerbeverband (AGV), die Aargauische Industrie- und Handelskammer (AIHK) und der Verband Schulleiterinnen und Schulleiter Kanton Aargau (VSLAG) unterstützen die Einführung von schnuppy.ch in der Region Aargau Ost als Pilotprojekt für den Kanton Aargau. 

An einer Orientierungsveranstaltung stellen wir die Plattform vor, gehen auf Fragen oder mögliche Bedenken ein, beschliessen das weitere Vorgehen und nominieren ein Projektteam. Ich freue mich, Sie am Mittwoch, 19. Oktober 2022, 18.00 – 20.00 Uhr im Glassaal, Trafo Baden, Brown Boveri Platz 1, 5400 Baden begrüssen zu dürfen. Verantwortliche für das Lehrlingswesen in den Gewerbevereinen und KMU’s, Schulleiterinnen und Schulleiter, Berufswahlverantwortliche von Schulhäusern, Beratungspersonen sowie Schulbehörden der Bezirke Baden, Brugg und Zurzach sind herzlich eingeladen. 

Factsheet

Einladung

Veranstaltungen Bildungsnetzwerk Aargau Ost


DatumOrtEventVeranstalter/Referenten
24.01.2023
18.30–20.00
FHNW Campus Brugg-Windisch
Bahnhofstrasse 6
5210 Windisch
Forumsräume 5.0B15/16
Lageplan
Aufwachsen mit Mehrsprachigkeit – Chancen und Herausforderungen
Input: «Sprachendiversität – Frühe mehrsprachige Bildung»
Flyer Veranstaltungsreihe Bildung für eine Welt von morgen
Online-Registrierung
Inputreferat:
Prof. Dr. Simone Kannengeiser, Institut Spezielle Pädagogik und Psychologie, PH FHNW
Moderation: Katia Röthlin
14.03.2023
18.30–20.00
FHNW Campus Brugg-Windisch
Bahnhofstrasse 6
5210 Windisch
Forumsräume 5.0B15/16
Lageplan
Wie lernen Primarschülerinnen und Primarschüler, ihre Zukunft nachhaltig zu gestalten?
Input: «Bildung für Nachhaltige Entwicklung – Zukunfts(mit-)gestaltung im Fokus!»
Flyer Veranstaltungsreihe Bildung für eine Welt von morgen
Online-Registrierung
Inputreferat:
Prof. Dr. Christine Künzli David, Institut Kindergarten und Unterstufe, PH FHNW
Moderation: Katia Röthlin
16.05.2023
18.30–20.00
FHNW Campus Brugg-Windisch
Bahnhofstrasse 6
5210 Windisch
Studiensaal 5.0A52
Lageplan
Jugendliche stärken – Resilienz als Thema in Schule und Beruf
Input: «Mehr ist mehr: Weshalb Vielfalt Resilienz begünstigt»
Flyer Veranstaltungsreihe Bildung für eine Welt von morgen
Online-Registrierung
Inputreferat:
Dr. Sabrina Lisi, Institut Sekundarstufe I + II, PH FHNW
Moderation: Katia Röthlin
27.06.2023
18.30–20.00
FHNW Campus Brugg-Windisch
Bahnhofstrasse 6
5210 Windisch
Forumsräume 5.0B15/16
Lageplan
Gamen, Programmieren, Anwenden – Was muss unsere Jugend können?
Input: «Informatische Literalität – Die notwendigen Kompetenzen für Studier- und Berufsfähigkeit»
Flyer Veranstaltungsreihe Bildung für eine Welt von morgen
Online-Registrierung
Inputreferat:
Urs Meyer, Institut Sekundarstufe I + II, PH FHNW
Moderation: Katia Röthlin
22.08.2023
18.30–20.00
FHNW Campus Brugg-Windisch
Bahnhofstrasse 6
5210 Windisch
Studiensaal 5.0A52
Lageplan
Akademisierung in der Berufsbildung
Input: «Zwischen Fachkräftemangel und Bildungszugängen – Was leistet die Tertiärstufe in der Bildung für eine Welt von morgen?»
Flyer Veranstaltungsreihe Bildung für eine Welt von morgen
Online-Registrierung
Inputreferat:
Dr. Laura Polexe, Leiterin Services Studium und Lehre, PH FHNW
Moderation: Katia Röthlin
24.10.2023
18.30–20.00
FHNW Campus Brugg-Windisch
Bahnhofstrasse 6
5210 Windisch
Forumsräume 5.0B15/16
Lageplan
Von der Ausbildung in die Weiterbildung – Wie gelingt lebenslanges Lernen?
Input: «Steuerungslogiken und Motivationsanreize im Life Long Learning»
Flyer Veranstaltungsreihe Bildung für eine Welt von morgen
Online-Registrierung
Inputreferat:
Prof. Dr. Adrian Baumgartner, Institut Weiterbildung und Beratung, PH FHNW
Moderation: Katia Röthlin

Portrait Bildungsnetzwerk Aargau Ost


Das Bildungsnetzwerk Aargau Ost leistet einen aktiven Beitrag zur Bildungs- und Arbeitsmarktfähigkeit der Menschen in der Region, indem es

Es stärkt damit längerfristig den Bildungs- und Wirtschaftsstandort Aargau Ost und sichert die Verfügbarkeit gut ausgebildeter Fachkräfte für die regionale Wirtschaft. Der Verein Bildungsnetzwerk Aargau Ost wurde 2009 gegründet. Als gemeinnützige, nicht profitorientierte Organisation setzt er sich seit seiner Gründung für eine enge Vernetzung von Bildung und Wirtschaft in der Region Aargau Ost ein. Im Juli 2017 erteilte der Stadtrat Baden einen Konzeptauftrag für eine Geschäftsstelle für das Bildungsnetzwerk Aargau Ost. Bereits im Dezember 2017 konnten an der ausserordentlichen Mitgliederversammlung komplett überarbeitete Statuten verabschiedet und eine Geschäftsstelle installiert werden. Die Stadt unterstützt diese mittels Spezialfinanzierung für einen Pilotbetrieb von drei Jahren. Per 1. Januar 2018 nahm die Geschäftsstelle ihre Tätigkeit auf. In einer Absichtserklärung sind die gemeinsamen Interessen, Tätigkeitsfelder und angestrebten Wirkungen näher umschrieben.

Angestrebte Wirkungen nach aussen:
Angestrebte Wirkungen nach innen: